Zahnarztpraxis Dr. med. dent. Bianca Wirnharter - Endodontologin, Implantologin und zahnärztliche Hypnotherapeutin

Komposit Füllungen

Kompositfüllungen für schöne Zähne - Dr. Wirnharter in Amerdingen

Sie wünschen sich eine Füllung, die Ihre Mitmenschen nicht sehen, da sie sich farblich von Ihren natürlichen Zähnen nahezu nicht unterscheidet?
Stören Sie kleine ästhetische Defekte, wie beispielsweise unschöne Verfärbungen, eine abgeschlagene Ecke oder Lücken zwischen den Zähnen?
Möchten Sie „dunkle Dreiecke“ zwischen den Zähnen loswerden?

Kompositfüllungen sind eine hochwertige und zugleich ästhetische Lösung, wenn es um nachhaltige Restaurationen von Zahndefekten geht.

Die hervorragende Qualität des Materials steht für eine hohe Lebensdauer. Da die Farbergebnisse ganz nah an die natürliche Farbe Ihres Zahnes herankommen und die Modellierbarkeit des Füllmaterials sehr gut ist, können neben gewöhnlichen Füllungen auch weitere Restaurationen mit schönen Ergebnissen vorgenommen werden. Komposite sind daher weitaus mehr als reine Füllungsmaterialien.

Was ist der Unterschied zwischen einer einfachen plastischen Füllung (z.B. aus Amalgam, einfachen Kunststoffen oder Zementen) und einer „Kompositfüllung“?

Eine einfache plastische Füllung kann im Hinblick auf Qualität und Langlebigkeit nicht mit einer Kompositfüllung (auf Keramik- und Kunststoffbasis) mithalten.

Anders als bei Kompositfüllungen, werden Amalgam (Schwermetall und Quecksilber) oder andere plastische Füllmaterialien auf Zementbasis verwendet. Amalgam liefert keinen richtigen Verbund zum Zahn, sowie keine gute Stabilisierung. Ein Verlust einer solchen Füllung ist daher eine potentielle Gefahr. Bei Zementbasisfüllungen können die Füllungsränder schneller undicht werden und das Risiko neu an Karies zu erkranken ist höher. Die Lebensdauer ist aufgrund der Materialeigenschaften in der Regel kürzer als bei Kompositfüllungen. Die kürzere Haltbarkeit hat oft zur Folge, dass eine Erneuerung der Füllung nötig werden kann und somit durch das erneute Bohren ein weiterer Zahnsubstanzverlust einhergeht. Der Zahn leidet darunter und seine Lebensdauer kann verringert werden.

Ist dieser qualitative Unterschied auch sichtbar?

Ja! Aus ästhetischen Gründen ist eine einfache plastische Füllung nicht vergleichbar mit einer Kompositfüllung: Wir können Ihnen meist nur eine geringe Farbvarianz/-auswahl anbieten. Daraus resultiert, dass einfache Füllungen oft sichtbar sind, vor allem bei Amalgam. Die Ästhetik bei einer Kompositfüllung dagegen kann hervorragend sein, da wir hier eine viel größere Farbauswahl zur Verfügung haben, die der natürlichen Zahnfarbe sehr nah kommt. Die optischen Ergebnisse sind so gut, dass Sie vergessen werden, eine Füllung zu tragen. 

Was ist das Besondere am Material einer Kompositfüllung?

Vor allem die Qualität: Der Keramikanteil in diesem Füllungsmaterial ist sehr hoch. Die Füllungsränder weisen eine hohe Dichtigkeit auf und reduzieren so die potenzielle Gefahr einer erneuten Karieserkrankung an diesem Zahn. Die Langzeitstabilität ist mit diesem langlebigen Füllungsmaterial hoch. Für eine hochästhetische, „unsichtbare“ Kompositfüllung verwendet man spezielle Komposite mit Dentin- und Schmelzmasse. Dies ist entscheidend für die Farbe und Transluzenz (kein Graustich). Das hier verwendete Bondingsystem („Klebesystem“) hat sehr gute Haftwerte.

Kann man Komposite auch für andere Behandlungsbereiche einsetzen?

Ja! Komposite können dank ihrer vorteilhaften Materialeigenschaften auch in anderen Bereichen eingesetzt werden:

Zum einen gibt es mehrere Möglichkeiten Komposite im Frontzahnbereich effektiv zu verwenden. Vor allem die Frontzähne sind beim Sprechen, Lachen und Essen für unsere Mitmenschen gut sichtbar und es ist schön, wenn man seine Zähne selbstbewusst zeigen kann. Wir können verschiedenste Rekonstruktionen oder Korrekturen vornehmen, damit Ihre Zähne natürlich schön aussehen:

  • Ästhetische Rekonstruktion von Frontzähnen
  • Ästhetische Korrektur von Form und Farbe an Frontzähnen oder Zahnverbreiterungen mittels Komposit-Veneers in direktem Verfahren (kostengünstiger als Veneers (=laborgefertigte Verblendschalen) und schnelle Umsetzung in der Praxis)
  • Schließen von „dunklen Dreiecken“ zwischen den Zähnen (Effekt: Jüngeres/frischeres Erscheinungsbild). Diese „dunklen Dreiecke“ entstehen durch den Rückgang von Knochen und Zahnfleisch und somit verlängern sich optisch die Zähne zur Wurzel hin.
  • Schließen von unschönen Lücken zwischen den Zähnen
  • Füllen und Rekonstruieren von kariösen Läsionen (Löchern)
  • Rekonstruktion von Frakturen wie beispielsweise abgeschlagene Ecken oder Risse im Zahnschmelz. Werden die Risse in den Zähnen rechtzeitig ausgebessert, brechen die Zähne nicht so leicht ab

Zum anderen können auch für den Seitenzahnbereich diverse Korrekturen vorgenommen werden, um die tadellose Funktion der Seitenzähne zu gewährleisten:

  • Füllen und Rekonstruktion von kariösen Läsionen (Karies)
  • Wiederherstellung von Defekten oder „ausgewaschenen“ Kauflächen. Wir können Ihre ursprüngliche Kauflächenanatomie wiederherstellen und somit wichtige Funktionen erhalten. Ausgewaschene Füllungen können zu Biss-Senkungen und eventuell zu Kiefergelenksproblemen führen. Daher ist eine frühzeitige Korrektur empfehlenswert, bevor Kieferschmerzen überhaupt entstehen.
  • Weniger invasive (=eingreifende) Rekonstruktion des Zahnes (selbst bei großen Defekten). So können in einigen Fällen kostenintensive Kronen oder Teilkronen umgangen werden.
  • Dünne Zahnwände können stabilisiert werden, anders als mit Amalgam, durch Klebeverbund (adhäsive Befestigung), auch in diesem Fall kann häufig auf kostenintensive Kronen oder Teilkronen verzichtet werden.

In beiden Bereichen, Frontzahn- und Seitenzahnbereich, können mit Hilfe von Kompositen bei den meisten Patienten sehr gute Ergebnisse, sowohl ästhetisch und funktionell gesehen, erzielt werden.

Kann jeder Zahnarzt eine hochästhetische, „unsichtbare“ Kompositfüllung durchführen?

Grundsätzlich ist Komposit heute in nahezu jeder Praxis etabliert. Es gibt hier wie in allen Lebensbereichen sehr große Unterschiede! In unserer Praxis bieten wir Ihnen diese Behandlung an. Um eine hochästhetische Kompositfüllung unter allen funktionellen Aspekten und anatomischen Gegebenheiten durchführen zu können, damit sie unsichtbar erscheint, muss der Zahnarzt ein hohes Können und Geschick aufweisen. Der höhere Zeitaufwand lohnt sich für Sie, denn anhand dieser sorgfältigen Verarbeitung mit qualitativ hochwertigen Füllungsmaterialien erhalten Sie schließlich bei uns eine unsichtbare und langlebige Rekonstruktion Ihres Zahns.

Muss ich zu einer hochwertigen Kompositfüllung zuzahlen?

Der Preis einer Kompositfüllung variiert je nach Größe, Schwierigkeit und Aufwand und wird auf Grundlage der Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ) berechnet. Sind Sie gesetzlich krankenversichert, wird der Anteil für z.B. eine Amalgamfüllung, die Ihnen die Krankenkasse bezahlt hätte, abgezogen und von dieser übernommen. Wir beraten Sie gerne und Sie erhalten hierzu immer eine individuelle Preiskalkulation vor Ihrer Behandlung.

Sie investieren in eine hochwertige und sehr ästhetische Rekonstruktion/ Füllung, die zum einen eine deutlich längere Lebensdauer aufweist und zum anderen „unsichtbar“ scheint, aufgrund der Farbvarianz, die es bei diesem Material gibt.

Alle Vorteile einer hochwertigen Kompositfüllung auf einen Blick:

  • Kein Schwermetall/ Quecksilber
  • Längere Lebensdauer als eine „Kassenfüllung“
  • Ästhetik
  • „unsichtbar“
  • Dichtere Füllungsränder (weniger Karieserkrankungen)
  • Weniger invasive (=eingreifende) Behandlungen, daher längere Lebensdauer der Zähne
  • Defekt-bezogener als Kronen und Teilkronen
  • Fordern weniger Zahnsubstanz, sind kostengünstiger und weniger zeitaufwendig als Kronen/Teilkronen
  • Überzeugt sowohl in ästhetischen als auch in funktionellen Gesichtspunkten
Mehr zum Thema Füllungsmaterialien inklusive Gratis-Broschüre, erfahren Sie auf unserer Info-Website: