Zahnarztpraxis Dr. med. dent. Bianca Wirnharter - Endodontologin, Implantologin und zahnärztliche Hypnotherapeutin

Fluorose bei „fleckigen“ Zähnen in Ihrer Amerdinger Zahnarztpraxis

Manche Menschen haben, meist im Baby- und Kleinkinderalter, zu viel Fluorid verabreicht bekommen. Daraus können sich unschöne Verfärbungen in Form von weißen Flecken auf den Zähnen bilden. Mit diesen müssen Sie sich aber nicht abfinden!

Es gibt Möglichkeiten dies in unserer Praxis  beheben zu lassen. Danach können Sie Ihre Mitmenschen, ohne Gedanken an störende Flecken, anlächeln. Ihre Zähne wirken nun gleichmäßig hell. Diese Behandlung bringt Ihnen die Freude am Lächeln wieder zurück!

Warum genau kommt es zu diesen Flecken?

Eine Überdosis an Fluorid im Baby- und Kleinkinderalter kann weiße Flecken (Fluorose) im Zahnschmelz zur Folge haben. Deshalb sollten Fluoridtabletten nur in Absprache mit einem Zahnarzt verabreicht werden. Der Zahnarzt sollte in Absprache mit dem Kinderarzt entscheiden, ob das Baby/Kind Fluorid in Form von Tabletten benötigt oder ob die tägliche Dosis durch Zahnpasta, Speisesalz und Trinkwasser ausreicht.

Kinder bis 6 Jahre sollten eine Kinderzahnpasta verwenden, deren Anteil an Fluorid 500 ppm (niedrig dosiert) entspricht. Eine Zahnpasta mit mehr als 500 ppm Fluorid ist erst für Kinder geeignet, die älter als 6 Jahre sind.

Die Anwendung von Fluoridgelee darf nur in Absprache mit einem Zahnarzt erfolgen!

Die weißen Flecken (Fluorose) treten sehr häufig bei den mittleren oberen Schneidezähnen auf und sind somit sehr gut sichtbar. Dies stört einige Patienten und sie wünschen sich, dass diese Flecken entfernt werden.

Wie können diese Flecken entfernt werden?

Zur Entfernung der Fluorose-Flecken wird eine spezielle Polierpaste angewendet. Mit Hilfe dieser können poröse Stellen in der Schmelzoberfläche, die für die weißen Flecken verantwortlich sind, teilweise oder vollständig beseitigt werden. Sollten sich in den porösen Schmelzstellen bereits gelbliche oder bräunliche Verfärbungen (Pigmenteinlagerungen) gebildet haben, sowie größere Läsionen vorliegen, so kann eine kosmetische Korrektur durch Rekonstruktion mit Hilfe einer Kompositfüllung durchgeführt werden. Ebenso besteht die Möglichkeit mittels Zahnaufhellung (Bleaching) ein farblich einheitlicheres Erscheinungsbild zu erreichen.